15 Japanischer Farbholzschnitt



3. – 6. September?Donnerstag – Sonntag, 9 – 12 und 14 – 17 Uhr


mit Renata Darabant

Eng verbunden mit dem ästhetischen Ausdruck der Wiener Kunstszene der Jahrhundertwende – Secession, Jugendstil, Wiener Werkstätte – trägt der Einfluss der vor 150 Jahren importierten japanischen Kulturgüter zu jener Entwicklung bei, die als »Wiener Moderne« Eingang in die Geschichte und das kulturelle Selbstverständnis Österreichs gefunden hat.
Dieser Kurs wendet sich an all jene, die sich die ästhetischen Qualitäten und technischen Herausforderungen des traditionellen japanischen Holzschnittes aneignen möchten.
Von den Regeln der Bildgestaltung zum experimentellen Umgang mit Material und Form steht ein weites Feld des Ausdrucks offen. Lassen wir uns auf den Dialog mit Papier, Pigment, und Holz ein, und schärfen wir das Bewusstsein für dieses besondere Erlebnis!

Original japanische Werkzeuge werden zur Verfügung gestellt.
Verbrauchsmaterialien werden individuell verrechnet.

Max. Teilnehmerzahl:
Kursbeitrag: Euro 240,–